TELE 5 30. April 2021 22:20 Uhr

Nur echt mit dem Deppen-Apostroph im Titel! Päter Rütten und Olli Kalkofe sezieren für TELE 5: Angel’s Höllenkommando (Hell Squad) USA 1985. Action. Regie: Kenneth Hartford. Drehbuch: Kenneth Hartford. Darsteller: Bainbridge Scott, Glenn Hartford, Tina Lederman, Maureen Kelly u. v. a.

Was für ein Knaller-Abschluss unserer Frühlingsstaffel!

Leichtbekleidete Vegas-Stripperinnen werden in einem knallharten Wochenendkurs von der CIA zu gnadenlosen Elite-Soldatinnen ausgebildet, um in einer Topsecret-Undercover-Aktion eine Geisel aus der Hand von arabischen Terroristen zu befreien. Klingt nach einem perfekten Plan!

User „Lou“ fasst es bei letterboxd.com – dem sozialen Netzwerk von Filmfans für Filmfans – passend so zusammen: „Angels Höllenkommando ist letztlich Chicks with Guns – The Movie (Schüsse mit Wummen – Der Film), kurz: Hast Du Spaß an Mädels mit kaum was an, die ein Rudel Terroristen kalt machen, dann such nicht weiter, dann ist das hier dein Film!“

Außerirdisch sexy Stimmen!

Um Meilen bekannter als die Originalschauspieler und Schauspielerinnen sind die deutschen Synchronstimmen: Die Sprechrollen sind mit Koryphäen wie Ekkehard Belle (deutsche Stimme von James Garner, John Candy, Bill Bixby u. v. a.) sowie Tommi Piper (A.L.F.) relativ hochrangig besetzt.

Olli ist begeistert!

Oliver Kalkofe im Leinwandliebe-Podcast bei filmstarts.de: „Absolutes Highlight! Angels Höllenkommando ist so ein Film, der ganz viel verspricht und nichts hält. Schon die unfassbar geile, bescheuerte Prämisse: Der CIA bildet eine Gruppe Las-Vegas-Tänzerinnen am Wochenende zu Superkämpfern aus. Die arbeiten dann in irgendeinem Hotel als Tänzerinnen getarnt und befreien von da aus einen entführten Botschaftersohn. Das ist der ganze Film.

Killer-Babes im Schaumbad

Da erwartest du wenigstens coole Babes, jede Menge nackter Brüste und – wenn wir schon in den 1980er Jahren sind – irgendwie coole Fights, Blut und Action. Aber man sieht diese Mädchengruppe eigentlich immer nur in der Gegend herumfahren und zurück ins Hotelzimmer kommen. Dabei läuft in Endlosschleife so ’ne A-Team-artige Musik. Im Hotel sitzen sie dann gemeinsam in der Badewanne. Gefühlte 100 Mal im Film sitzen sie im Schaumbad, immer bis wieder jemand anruft und ihnen sagt, wo sie hinfahren sollen.

Ein Diamant

Brüste sieht man immer nur bei der einen, die aufsteht, um ans Telefon zu gehen. Das ist so wunderbar bescheuert, krank und unfassbar … Ein Diamant! Ein Diamant der Absurdität, der richtig, richtig Freude macht!“

Auf zur Moviepage für Infos, Clips und Cocktailrezept: SchleFaZ: Angel’s Höllenkommando