Ein Juwel des schlechten Geschmacks haben Oliver Kalkofe und Peter Rütten mit „Die Mumie des Pharao“ aus dem ägyptischen Wüstensand gebuddelt. Schreiende Models inklusive Fotograf fallen beim Fotoshooting in einem Pharaonengrab einer blutrünstigen Mumie und einer Horde Zombies in die Hände. Warum eigentlich Zombies? Weiß keiner. Billige Effekte, haarsträubende Story, miese Darsteller – ein übler Mumien-Mumpitz-Machwerk im Fahrwasser von Romeros „Dawn of the Dead“ – SchleFaZ-Jackpot für die beiden Schundfilm-Schatzjäger Indiana Olli und Peter Jones.

Das Cocktailrezept und alle Infos zu diesem SchleFaZ hier: SchleFaZ: Die Mumie des Pharao