Herzlich willkommen bei www.schlefaz.de

Wir haben es geschafft! Wir sind ein lebendiges Museum!

Wir erblicken das Licht der Web-Welt erhobenen Hauptes, denn SchleFaZ hat die Mona Lisas des schlechten Films und im Gegensatz zum Pariser Louvre sind unsere Stars nicht tot: Picasso ist seit Jahrzehnten vollständig verwest, aber Mockbuster-Schmieden wie The Asylum hören nicht auf, den größten cineastischen Müll zu produzieren, und so werden wir, werden Päter und Olli immer als die Spitzenfindeschweine cineastische Anti-Trüffel finden.

Und das ist gut so.

Es ist ein Statement: nicht die Perfektion zieht an, sondern der Makel ist es, der interessant macht. So kann uns ein Sharknado mehr aufrühren als der gesamte Kanon des Autorenfilms, weil wir im Schund den Menschen erkennen: Die Abwesenheit von Talent und Kapital hat noch niemanden vom Träumen abgehalten. Und wozu brauchen die, die alles haben, Träume? Das Privileg des Traums ist bei denen, die nichts haben.

Außer schlechten Filmen. SchleFaZ.

SchleFaZ satt.

schlefaz.de – Moderationen, die keine Filme brauchen

Ja, richtig gelesen. Wir präsentieren hier – halleluja – ALLE Cocktailrezepte von SchleFaZ-Chefanästhesist Thilo Bloona (Bloona Bar, Berlin) und ALLE Moderationen aus dem Scheißfilm-Shaker der Wortvirtuosen Oliver „Der Kalk“ Kalkofe und Peter „Fickende Hölle“ Rütten seit dem Start des Formats in 2013.

Schaut Euch hier alle Moderationen aller SchleFaZe an, und ihr werdet erschaudernd feststellen: die ganzen Filme dazwischen fehlen! Macht aber nix, denn: Sie werden augenblicklich vor Eurem inneren Auge wieder lebendig. Wie Amnesieopfer, die sich bei der Rückkehr an den Tatort plötzlich wieder an alle Details der furchtbaren Verbrechen erinnern, deren Opfer sie waren, so führen Euch die Analysen der notorischen Filmforensiker Oliver Kalkofe und Peter Rütten zurück an die Tatorte der Sektion filmischer Verbrechen.

Die SchleFaZ-Moderationen also. Diese Kleinode der Publikumsansprache, die Spargelspitzen jedes SchleFaz-Erlebnisses, sind längst zu autonomen Perlen des Pantoffelkinos avanciert. Kalkofe und Rütten schaffen die Zuckerunterlage bitterer Schluckimpfung mit den schlechtesten Filmen aller Zeiten, eigenständige Kunstwerke wider die flatulenzartig verpuffenden Früchte cineastischer Selbstüberschätzung.

Ihr werdet die Filme zwischen den Moderationen nicht mehr brauchen. Hardcore Zelluloid-Masochisten steht es natürlich frei, sich für gesellige Abende unter Freunden die jeweiligen Scheißfilme zu besorgen und sie durch die passenden Moderationen zu unterbrechen. Ein Erlebnis, bei dem wieder die Cocktailrezepte gut zupass kommen.

www.schlefaz.de ist da. Die perfekte Mischung aus Wahnsinn und Alkohol findet ihren Platz in diesem Internet, von und in dem alle dauernd sprechen.

PS: Und mittlerweile gibt es hier sogar für viele Folgen auch die Versionen mit den Filmen zwischen den Moderationen: SchleFliX, der schlechteste Streamingdienst der Welt!