Kategorie: Deine SchleFlix-Selektion

Wir danken den besten Fans der Welt 😊

Mit „The Brain“ endete [am 18. 12.] ab 22 Uhr dann die diesjährige Adventsstaffel von „SchleFaZ“ vor 240.000 Zuschauern. Der Marktanteil zog auf 2,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen an, rund das Doppelte des üblichen Tele 5-Senderschnitts.

Gestern ein SchleFaZ – heute ein SchleFlix 😎

Olli und Peter servieren zum Fest und als krönenden Abschluss der diesjährigen Adventsstaffel mit SchleFaZ: The Brain „einen Christmas-Kracher aus der blühendsten Blütezeit der trashbunten Eighties“. Das klingt nach zuckerwattiger Kitsch-Garantie mit überkoloriertem Blinklichter-Overkill, aber leider schmeckt der „Brainkiller-B-Movie-Video-Blockbuster“ von Ed Hunt eher nach Kleinhirn als nach Mastermind: Obwohl es rein massetechnisch bei SchleFaZ nie mehr Hirn gab, dreht es sich in dieser balla-balla-Story voller billiger Spezialeffekte doch um ein gigantisches grausames Gehirn im Keller, das einen Forscher lenkt und für völlig abgedrehte Morde verantwortlich ist. Dem Drehbuchautor möchte man noch im Nachhinein themengrerecht entgegenrufen: „Himmel, lass Hirn regnen!“

Die unglaublich spannende Handlung

Fast alle hängen vor der Glotze, wenn die Sendung „Unabhängiges Denken“ mit dem berühmten Dr. Blake läuft. Er hat die höchsten Einschaltquoten, doch während seiner Sendung begehen immer mehr Menschen Selbstmord oder verunglücken auf seltsame Art und Weise. Der Schüler Jim Majelewski entdeckt schließlich, dass der TV-Star hinter alledem steckt. Es kommt sogar noch schlimmer: Der Doktor wird von einem Monster gelenkt!

 

The Brain (CDN 1988). Regie: Ed Hunt. Darsteller: Tom Bresnahan, Cynthia Preston und David Gayle.

Das Cocktailrezept und alle Infos zu diesem SchleFaZ hier: SchleFaZ: The Brain

Wir danken den besten Fans der Welt 😊

Mit „The Brain“ endete [am 18. 12.] ab 22 Uhr dann die diesjährige Adventsstaffel von „SchleFaZ“ vor 240.000 Zuschauern. Der Marktanteil zog auf 2,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen an, rund das Doppelte des üblichen Tele 5-Senderschnitts.

Gestern ein SchleFaZ – heute ein SchleFlix 😎

Olli und Peter servieren zum Fest und als krönenden Abschluss der diesjährigen Adventsstaffel mit SchleFaZ: The Brain „einen Christmas-Kracher aus der blühendsten Blütezeit der trashbunten Eighties“. Das klingt nach zuckerwattiger Kitsch-Garantie mit überkoloriertem Blinklichter-Overkill, aber leider schmeckt der „Brainkiller-B-Movie-Video-Blockbuster“ von Ed Hunt eher nach Kleinhirn als nach Mastermind: Obwohl es rein massetechnisch bei SchleFaZ nie mehr Hirn gab, dreht es sich in dieser balla-balla-Story voller billiger Spezialeffekte doch um ein gigantisches grausames Gehirn im Keller, das einen Forscher lenkt und für völlig abgedrehte Morde verantwortlich ist. Dem Drehbuchautor möchte man noch im Nachhinein themengrerecht entgegenrufen: „Himmel, lass Hirn regnen!“

Die unglaublich spannende Handlung

Fast alle hängen vor der Glotze, wenn die Sendung „Unabhängiges Denken“ mit dem berühmten Dr. Blake läuft. Er hat die höchsten Einschaltquoten, doch während seiner Sendung begehen immer mehr Menschen Selbstmord oder verunglücken auf seltsame Art und Weise. Der Schüler Jim Majelewski entdeckt schließlich, dass der TV-Star hinter alledem steckt. Es kommt sogar noch schlimmer: Der Doktor wird von einem Monster gelenkt!

 

The Brain (CDN 1988). Regie: Ed Hunt. Darsteller: Tom Bresnahan, Cynthia Preston und David Gayle.

Das Cocktailrezept und alle Infos zu diesem SchleFaZ hier: SchleFaZ: The Brain

Noch nie waren sich Oliver Kalkofe und Peter Rütten so einig: „SchleFaZ: Gefangene des Universums“ ist ein wahrliches Festmahl des schlechten Filmgeschmack, ein von „unzähligen Sci-Fi-Feinschmeckern unseres Planeten sträflich vergessenes, kolossal köstliches Fantasyfilm-Soufflée“ – das schon in der ersten Minute in sich zusammenfällt. Primitivling meets Hobbybastler u.a. mit B-Filmgrößen wie John Saxon oder „OMG“ Richard Hatch. Nur auszuhalten mit der kompetenten Betreuung von Kalkofe und Rütten.

Das Cocktailrezept und alle Infos zu diesem SchleFaZ hier: SchleFaZ: Gefangene des Universums

Noch nie waren sich Oliver Kalkofe und Peter Rütten so einig: „SchleFaZ: Gefangene des Universums“ ist ein wahrliches Festmahl des schlechten Filmgeschmack, ein von „unzähligen Sci-Fi-Feinschmeckern unseres Planeten sträflich vergessenes, kolossal köstliches Fantasyfilm-Soufflée“ – das schon in der ersten Minute in sich zusammenfällt. Primitivling meets Hobbybastler u.a. mit B-Filmgrößen wie John Saxon oder „OMG“ Richard Hatch. Nur auszuhalten mit der kompetenten Betreuung von Kalkofe und Rütten.

Das Cocktailrezept und alle Infos zu diesem SchleFaZ hier: SchleFaZ: Gefangene des Universums

R.O.T.O.R., eine Perle der Action-Trash-Kunst! im zweiten Advents-SchleFaZ 2020 widmen sich unsere Filmexperten Oliver Kalkofe und Peter Rütten mit einem hammerharten Mix aus Robocop und Terminator: Freut Euch auf einen Robo-nator geschrieben von Budd Lewis, einem (yup!) Schlumpf-Drehbuchautor!

Der SchleFaZ-Faktor

Ein wirklich mehr als würdiger „schlechtester Film aller Zeiten“, ein SchleFaZ wie er im Scheißfilm-Buche steht, einer, bei dem wirklich alles vergeigt wurde, was man nur vergeigen kann – und noch viel mehr! Hasta la Vista, SchleFaZ!

Insider-Tipp

Auf keinen Fall die Schlussmoderation verpassen!

Das Cocktailrezept und alle Infos zu diesem SchleFaZ hier. SchleFaZ: R.O.T.O.R.

R.O.T.O.R., eine Perle der Action-Trash-Kunst! im zweiten Advents-SchleFaZ 2020 widmen sich unsere Filmexperten Oliver Kalkofe und Peter Rütten mit einem hammerharten Mix aus Robocop und Terminator: Freut Euch auf einen Robo-nator geschrieben von Budd Lewis, einem (yup!) Schlumpf-Drehbuchautor!

Der SchleFaZ-Faktor

Ein wirklich mehr als würdiger „schlechtester Film aller Zeiten“, ein SchleFaZ wie er im Scheißfilm-Buche steht, einer, bei dem wirklich alles vergeigt wurde, was man nur vergeigen kann – und noch viel mehr! Hasta la Vista, SchleFaZ!

Insider-Tipp

Auf keinen Fall die Schlussmoderation verpassen!

Das Cocktailrezept und alle Infos zu diesem SchleFaZ hier. SchleFaZ: R.O.T.O.R.

Bei diesem SchleFaZ dürfen sich die TELE5-Zuschauer auf eine Art „Micaela Schäfer mit Fangzähnen“ freuen!

Die ganze Folge, alle Infos und das Cocktailrezept hier: SchleFaZ: Vampirella.

Bei diesem SchleFaZ dürfen sich die TELE5-Zuschauer auf eine Art „Micaela Schäfer mit Fangzähnen“ freuen!

Die ganze Folge, alle Infos und das Cocktailrezept hier: SchleFaZ: Vampirella.

Attacke! Das hier ist wirklich einer der schlechtesten Filme aller Zeiten! Oliver Kalkofe und Peter Rütten knöpfen sich mit Angriff der Riesenspinne (eher „Angriff auf die Riesenlach­muskeln“) einen Schei*film der Superlative vor.

Mehr Panne in einem Film geht nicht

Crewmitglieder, die fast erschlagen werden, eine explodierende Spinnenattrappe und die große Frage: Warum hinterlässt eine Spinne eigentlich Reifenspuren?

Fazit: Riesenspinne, Riesenpannen, Riesenschrott, Riesen-SchleFaZ!

Infos & Cocktailrezept: SchleFaZ: Angriff der Riesenspinne!

Attacke! Das hier ist wirklich einer der schlechtesten Filme aller Zeiten! Oliver Kalkofe und Peter Rütten knöpfen sich mit Angriff der Riesenspinne (eher „Angriff auf die Riesenlach­muskeln“) einen Schei*film der Superlative vor.

Mehr Panne in einem Film geht nicht

Crewmitglieder, die fast erschlagen werden, eine explodierende Spinnenattrappe und die große Frage: Warum hinterlässt eine Spinne eigentlich Reifenspuren?

Fazit: Riesenspinne, Riesenpannen, Riesenschrott, Riesen-SchleFaZ!

Infos & Cocktailrezept: SchleFaZ: Angriff der Riesenspinne!

Klickt auf PLAY, streamt gleich hier!

„And When the Rain Begins to Fall, dadadadadadadadaaa…“! Wir erinnern uns an den 1980erjahre-Nummer Eins-Hit von Pia Zadora und Jermaine Jackson! Das Original-Video von Pia und Jermaine eröffnet den Film. Der Song ist der rote Faden in dem Film Rock Aliens, – unserem 111. SchleFaZ übrigens! – den Oliver Kalkofe und Peter Rütten sich in den VHS-Rekorder eingelegt haben! Im Duett mit Pia performt Schauspieler Craig Sheffer am Ende ein Lip-Sync des Parts von Michael Jacksons Bruder Jermaine.

Rock Aliens steht für einen perfekten Trashfilm-Abend! Hätte sich Pia nur aufs Singen beschränkt, uns würde heute ein intergalaktisches Highlight am Schundfilm-Himmel fehlen: Ein Raumschiff in Gitarrenform, eine Alien-Band im Battle mit einer Highschool-Musikcombo – mehr Stuss als in diesem Teenie-Abschlussball-Wahnsinn geht nicht!

Alle Infos – inklusive Cocktailrezept – zu diesem SchleFaZ hier: SchleFaZ: Rock Aliens

Klickt auf PLAY, streamt gleich hier!

„And When the Rain Begins to Fall, dadadadadadadadaaa…“! Wir erinnern uns an den 1980erjahre-Nummer Eins-Hit von Pia Zadora und Jermaine Jackson! Das Original-Video von Pia und Jermaine eröffnet den Film. Der Song ist der rote Faden in dem Film Rock Aliens, – unserem 111. SchleFaZ übrigens! – den Oliver Kalkofe und Peter Rütten sich in den VHS-Rekorder eingelegt haben! Im Duett mit Pia performt Schauspieler Craig Sheffer am Ende ein Lip-Sync des Parts von Michael Jacksons Bruder Jermaine.

Rock Aliens steht für einen perfekten Trashfilm-Abend! Hätte sich Pia nur aufs Singen beschränkt, uns würde heute ein intergalaktisches Highlight am Schundfilm-Himmel fehlen: Ein Raumschiff in Gitarrenform, eine Alien-Band im Battle mit einer Highschool-Musikcombo – mehr Stuss als in diesem Teenie-Abschlussball-Wahnsinn geht nicht!

Alle Infos – inklusive Cocktailrezept – zu diesem SchleFaZ hier: SchleFaZ: Rock Aliens

1 2 4