Kategorie: Filmlexikon

SchleFaZ verneigt sich vor Christopher Plummer, in unserem SchleFaZ Star Crash – Sterne im Duell wunder-wunder-wunderbar zusehen als Emperor, dieser weise, feierliche, salbungsvoll sprechende und voll erleuchteter Güte in die Welt schielende große alte Mann des Universums: „Die Sterne sind klar. Die Planeten scheinen.“ Worte wie Manifeste, süß und sinnentleert. Weihnachten, Ostern und Fasching an einem Tag.

Plummer hat in weit über hundert Spielfilmen mitgemacht. Grade die letzten drei Jahrzehnte brachten für da schon hochbetagen Mimen noch einmal richtig viele gute Rollen. Zum Beispiel die des Hal in  Beginners (2012), wofür er einen Oscar für die beste Nebenrolle bekam.

Es scheint immer wieder erstaunlich, wie sich solche Granden in italienische Trash-Granaten verirren. Die Erklärung ist indes einfach – bevor man zwischen zwei Oscarperformances kein Geld verdient, lieber in Italien irgendein Billigfilmchen drehen.

Gute Reise, Christopher Plummer!

Details und Clips: SchleFaZ Star Crash – Sterne im Duell

SchleFaZ verneigt sich vor Christopher Plummer, in unserem SchleFaZ Star Crash – Sterne im Duell wunder-wunder-wunderbar zusehen als Emperor, dieser weise, feierliche, salbungsvoll sprechende und voll erleuchteter Güte in die Welt schielende große alte Mann des Universums: „Die Sterne sind klar. Die Planeten scheinen.“ Worte wie Manifeste, süß und sinnentleert. Weihnachten, Ostern und Fasching an einem Tag.

Plummer hat in weit über hundert Spielfilmen mitgemacht. Grade die letzten drei Jahrzehnte brachten für da schon hochbetagen Mimen noch einmal richtig viele gute Rollen. Zum Beispiel die des Hal in  Beginners (2012), wofür er einen Oscar für die beste Nebenrolle bekam.

Es scheint immer wieder erstaunlich, wie sich solche Granden in italienische Trash-Granaten verirren. Die Erklärung ist indes einfach – bevor man zwischen zwei Oscarperformances kein Geld verdient, lieber in Italien irgendein Billigfilmchen drehen.

Gute Reise, Christopher Plummer!

Details und Clips: SchleFaZ Star Crash – Sterne im Duell

Heute feiert Martial-Arts-sehr-alt-Star Chen Lee seinen 82. Geburtstag. Als „Karate Jack“, aka „Shanghai Joe“ war er am 2. August 2013 der fliegende Martial-Arts-Held unseres zweiten SchleFaZ: Knochenbrecher im Wilden Westen.

Dazu unser SchleFaZ-Filmexperte Ernst Kramer: „Lee hat sehr wenig Einträge in der IMDB, ist wohl Japaner, auch wenn er einen Chinesen spielt und seine Synchronstimme Erik Schumann klingt herrlich tranig und nasal, so schlägt und tritt er sich mit vornehmem Understatement durch den Wilden Westen.“

Zu trinken gab es den  Chinese Mouthkick – ein Elixier auf Eierlikörbasis mit Wodka-Wumms und das Trinkspiel war, wie Peter bald klar wurde, nichts für Anfänger.

Hier gibt’s mehr Infos zu  dieser Folge: Knochenbrecher im Wilden Westen.

Heute feiert Martial-Arts-sehr-alt-Star Chen Lee seinen 82. Geburtstag. Als „Karate Jack“, aka „Shanghai Joe“ war er am 2. August 2013 der fliegende Martial-Arts-Held unseres zweiten SchleFaZ: Knochenbrecher im Wilden Westen.

Dazu unser SchleFaZ-Filmexperte Ernst Kramer: „Lee hat sehr wenig Einträge in der IMDB, ist wohl Japaner, auch wenn er einen Chinesen spielt und seine Synchronstimme Erik Schumann klingt herrlich tranig und nasal, so schlägt und tritt er sich mit vornehmem Understatement durch den Wilden Westen.“

Zu trinken gab es den  Chinese Mouthkick – ein Elixier auf Eierlikörbasis mit Wodka-Wumms und das Trinkspiel war, wie Peter bald klar wurde, nichts für Anfänger.

Hier gibt’s mehr Infos zu  dieser Folge: Knochenbrecher im Wilden Westen.