Kategorie: Trailer

Freitag, 3. Dezember gab’s Yojimbo als Vollidioten-Limbo mit David „Kill Bill“ Carradine!

Haarsträubende Logikfehler und Anschlussmängel – es gibt Filme, die rutschen ganz schnell ins absolut idiotisch-widersinnige. Dieser Film ist einer von Ihnen.

So ist unser Carradine-Schlefaz bestimmt nicht die bekannteste Paraphrase des Filmklassikers Der Leibwächter von Akiro Kurosawa, sicher aber die bekloppteste: Trotz Zauberin und Zauberschwert kommt keinerlei Magie vor.

Hauptdarsteller David Carradine mutmaßte außerdem, die weibliche Hauptfigur restlos brustfrei auftreten zu lassen, sei Kassengift gewesen für einen Film, der sich in erster Linie an Kinder richtete – worüber man sich angesichts der reichlichen Gewaltdarstellung auch streiten kann.

Übrigens hat Kurosawa Sergio Leone wegen des Italo-Remakes seines „Leibwächters“ und für sein Für eine Handvoll Dollar erfolgreich verklagt, für The Warrior and the Sorceress bemühte er die Gerichte nicht. Vielleicht, weil ihm der Film für eine lukrative Klage zu läppisch erschien.

Auf zur Moviepage für Infos, Clips und Cocktailrezept von SchleFaZ: Der Krieger und die Hexe

Freitag, 3. Dezember gab’s Yojimbo als Vollidioten-Limbo mit David „Kill Bill“ Carradine!

Haarsträubende Logikfehler und Anschlussmängel – es gibt Filme, die rutschen ganz schnell ins absolut idiotisch-widersinnige. Dieser Film ist einer von Ihnen.

So ist unser Carradine-Schlefaz bestimmt nicht die bekannteste Paraphrase des Filmklassikers Der Leibwächter von Akiro Kurosawa, sicher aber die bekloppteste: Trotz Zauberin und Zauberschwert kommt keinerlei Magie vor.

Hauptdarsteller David Carradine mutmaßte außerdem, die weibliche Hauptfigur restlos brustfrei auftreten zu lassen, sei Kassengift gewesen für einen Film, der sich in erster Linie an Kinder richtete – worüber man sich angesichts der reichlichen Gewaltdarstellung auch streiten kann.

Übrigens hat Kurosawa Sergio Leone wegen des Italo-Remakes seines „Leibwächters“ und für sein Für eine Handvoll Dollar erfolgreich verklagt, für The Warrior and the Sorceress bemühte er die Gerichte nicht. Vielleicht, weil ihm der Film für eine lukrative Klage zu läppisch erschien.

Auf zur Moviepage für Infos, Clips und Cocktailrezept von SchleFaZ: Der Krieger und die Hexe

Von  |  20. November 2021 |  Trailer

Sadomona

Von  |  20. November 2021 |  Trailer

Freitag, 26. November gibt’s einen Blaxploitation-Buster, für weißes Publikum exploiteted

Dieses Oeuvre heißt im Original (siehe Plakat) „Policewomen”, was völlig bekloppt ist, da, wie IMDB feststellt, keine tatsächliche Polizistin im Film vorkommt. IMDB präzisiert, dass zwar beide Protagonistinnen in der Strafverfolgung tätig sind, die eine allerdings beim FBI auf Bundesebene und die andere als Gefängniswärterin lediglich im Vollzug.

Nicht viel sinnvoller ist der deutsche Titel: Soll „Sadomona“ jetzt die Insel oder die Hauptfigur bezeichnen? Also „Mona“? Die eigentlich Lacie heißt und sooo sadistisch nicht ist, bläst sie doch den Männern nur ordentlich den Marsch (und nur bei einem, ***Minor Spoiler***, auch im übertragenen Sinn).

Letztlich lebt der Streifen, laut wortvogel.de, von seiner Hauptdarstellerin Sondra Currie, der Schwester von Cherie Currie von den „Runaways“.

Auf zur Moviepage für Infos, Clips und Cocktailrezept von Schlefaz: Sadomona – Insel der teuflischen Frauen

Freitag, 26. November gibt’s einen Blaxploitation-Buster, für weißes Publikum exploiteted

Dieses Oeuvre heißt im Original (siehe Plakat) „Policewomen”, was völlig bekloppt ist, da, wie IMDB feststellt, keine tatsächliche Polizistin im Film vorkommt. IMDB präzisiert, dass zwar beide Protagonistinnen in der Strafverfolgung tätig sind, die eine allerdings beim FBI auf Bundesebene und die andere als Gefängniswärterin lediglich im Vollzug.

Nicht viel sinnvoller ist der deutsche Titel: Soll „Sadomona“ jetzt die Insel oder die Hauptfigur bezeichnen? Also „Mona“? Die eigentlich Lacie heißt und sooo sadistisch nicht ist, bläst sie doch den Männern nur ordentlich den Marsch (und nur bei einem, ***Minor Spoiler***, auch im übertragenen Sinn).

Letztlich lebt der Streifen, laut wortvogel.de, von seiner Hauptdarstellerin Sondra Currie, der Schwester von Cherie Currie von den „Runaways“.

Auf zur Moviepage für Infos, Clips und Cocktailrezept von Schlefaz: Sadomona – Insel der teuflischen Frauen

Von  |  29. Oktober 2021 |  Roboshark |  Frisch verpasst,  Trailer

Roboshark

Von  |  29. Oktober 2021 |  Roboshark |  Frisch verpasst,  Trailer

Freitag, 19. November gab’s bumsblöd-bionische Fisch-Bowle!

Roboshark. Die gleichzeitige „Robotisierung“ und Vermenschlichung eines Hais (absolut schlimme Effekte, also für einen SyFy-Film völlig normal) machen inhaltlich überhaupt null Sinn. Sie sorgen aber dafür, dass wir eine nette Geschichte mit einem Abwasser-Ingenieur, einer Reporterin und ihrer Tochter, denen der Hai quasi ans Herz wächst, erzählt bekommen können – auch wenn der Hai am Ende abserviert wird, wie jedes andere dahergelaufene Trash-Monster. Stilistisch ein ehrenwerter Versuch aus Satire und Hommage mit überdurchschnittlichem, wenn auch genretypisch zu überzogenem Schauspiel.

Auf zur Moviepage für Infos, Clips und Cocktailrezept von Schlefaz: Roboshark

Freitag, 19. November gab’s bumsblöd-bionische Fisch-Bowle!

Roboshark. Die gleichzeitige „Robotisierung“ und Vermenschlichung eines Hais (absolut schlimme Effekte, also für einen SyFy-Film völlig normal) machen inhaltlich überhaupt null Sinn. Sie sorgen aber dafür, dass wir eine nette Geschichte mit einem Abwasser-Ingenieur, einer Reporterin und ihrer Tochter, denen der Hai quasi ans Herz wächst, erzählt bekommen können – auch wenn der Hai am Ende abserviert wird, wie jedes andere dahergelaufene Trash-Monster. Stilistisch ein ehrenwerter Versuch aus Satire und Hommage mit überdurchschnittlichem, wenn auch genretypisch zu überzogenem Schauspiel.

Auf zur Moviepage für Infos, Clips und Cocktailrezept von Schlefaz: Roboshark

01.10. 22:50 TELE 5 | Grenzdebiler Italo-Star-Wars-Kopisten-Kracher!

Ein sehr viel fauleres und lahmeres Star-Wars-Ripoff als unser Star Crash! Aber immerhin waren sie beim Titel so fair, keine Star Wars-Referenz einzubauen. Warum auch immer. Eigentlich komplett idiotisch, wenn man alles darauf anlegt, Star-Wars-Fans anzulocken/abzuzocken, und dann keine Referenz im Titel einzubauen.

 Special Effects Supvervisor Antionio Margheriti garantiert: Das KANN KEIN GUTER FILM SEIN! Da mögen jetzt noch so sehr Bond-Beißer Richard Kiel oder Beatle-Braut und Busen-Bomber Babsi Bach mit herumturnen.

DAS IST KEIN GUTER FILM, allein aufgrund der Tatsache, dass irgendjemand es für eine gute Idee hielt, die Flachpfeife Margheriti (siehe auch unser SchleFaZ Perry Rhodan – SOS aus dem Weltall) zu engagieren.

Auf zur Moviepage für Infos & Cocktailrezept zu Kampf um die fünfte Galaxis

01.10. 22:50 TELE 5 | Grenzdebiler Italo-Star-Wars-Kopisten-Kracher!

Ein sehr viel fauleres und lahmeres Star-Wars-Ripoff als unser Star Crash! Aber immerhin waren sie beim Titel so fair, keine Star Wars-Referenz einzubauen. Warum auch immer. Eigentlich komplett idiotisch, wenn man alles darauf anlegt, Star-Wars-Fans anzulocken/abzuzocken, und dann keine Referenz im Titel einzubauen.

 Special Effects Supvervisor Antionio Margheriti garantiert: Das KANN KEIN GUTER FILM SEIN! Da mögen jetzt noch so sehr Bond-Beißer Richard Kiel oder Beatle-Braut und Busen-Bomber Babsi Bach mit herumturnen.

DAS IST KEIN GUTER FILM, allein aufgrund der Tatsache, dass irgendjemand es für eine gute Idee hielt, die Flachpfeife Margheriti (siehe auch unser SchleFaZ Perry Rhodan – SOS aus dem Weltall) zu engagieren.

Auf zur Moviepage für Infos & Cocktailrezept zu Kampf um die fünfte Galaxis

Der Film ist zwar von 1982, steckt aber noch knietief im Morast der 1970er: die Porno-Disco-Funk-Mucke, die Schlaghosen, die Pimp-Anzüge, die dicken Karren etc. pp.

Wenn man jedoch Kampfkunst, geile Seventies-Karren und Stunts liebt, kann dieser SchleFaZ der Beste aller SchleFaZze werden – der Rest (Story etc.) besticht von der Machart durch sehr liebenswerte, weil absolut vollkommener Ahnungslosigkeit.

Das hat Charme, das ist einfach saulustig!

Auf zur Moviepage für Infos & Cocktailrezept zu SchleFaZ: Kill Squad – Das Söldnerkommando

Der Film ist zwar von 1982, steckt aber noch knietief im Morast der 1970er: die Porno-Disco-Funk-Mucke, die Schlaghosen, die Pimp-Anzüge, die dicken Karren etc. pp.

Wenn man jedoch Kampfkunst, geile Seventies-Karren und Stunts liebt, kann dieser SchleFaZ der Beste aller SchleFaZze werden – der Rest (Story etc.) besticht von der Machart durch sehr liebenswerte, weil absolut vollkommener Ahnungslosigkeit.

Das hat Charme, das ist einfach saulustig!

Auf zur Moviepage für Infos & Cocktailrezept zu SchleFaZ: Kill Squad – Das Söldnerkommando

17.09. 22:05 TELE 5 | Ein halbes Hähnchen gibt die Killer-Krähe

Phänomenaler Monsterfilm aus der frühen Blütezeit der Science Fiction, als man noch keine billigen Farbeffekte benötigte, um das Publikum in seinen Bann zu ziehen!

SchleFaZ präsentiert ein furioses Flugmonster, das eigentlich von Effekt-Legende Ray Harryhausen gestaltet und animiert werden sollte. Der war allerdings zu teuer, weswegen man einfach einem alten Marionettenschnitzer aus Mexiko 50 Dollar in die Hand drückte, um ihm dafür eine Riesenkralle zu basteln!

Die daraus resultierende behämmerte Bachstelze wurde bei der offiziellen Premiere vom Publikum auch direkt schallend ausgelacht – und nicht nur die Darsteller verließen so schnell und unauffällig wie möglich das Kino.

Nicht so wir SchleFaZianer! Wir kosten den Film bis zur letzten Sekunde aus!

Auf zur Moviepage für Infos & Cocktailrezept zu SchleFaZ: Angriff der Riesenkralle

17.09. 22:05 TELE 5 | Ein halbes Hähnchen gibt die Killer-Krähe

Phänomenaler Monsterfilm aus der frühen Blütezeit der Science Fiction, als man noch keine billigen Farbeffekte benötigte, um das Publikum in seinen Bann zu ziehen!

SchleFaZ präsentiert ein furioses Flugmonster, das eigentlich von Effekt-Legende Ray Harryhausen gestaltet und animiert werden sollte. Der war allerdings zu teuer, weswegen man einfach einem alten Marionettenschnitzer aus Mexiko 50 Dollar in die Hand drückte, um ihm dafür eine Riesenkralle zu basteln!

Die daraus resultierende behämmerte Bachstelze wurde bei der offiziellen Premiere vom Publikum auch direkt schallend ausgelacht – und nicht nur die Darsteller verließen so schnell und unauffällig wie möglich das Kino.

Nicht so wir SchleFaZianer! Wir kosten den Film bis zur letzten Sekunde aus!

Auf zur Moviepage für Infos & Cocktailrezept zu SchleFaZ: Angriff der Riesenkralle

1 2 6