JETZT
1 min
JETZT
1 min
JETZT
2 min
JETZT
3 min
JETZT
2 min

Angriff der Riesenkralle

STAFFEL 9  | EPISODE 128 |  17.09.2022  |  22:05

Von Oliver Kalkofe
Redaktion Ernst Kramer

Ein halbes Hähnchen gibt die Killer-Krähe!

Phänomenaler Monsterfilm aus der frühen Blütezeit der Science Fiction, als man noch keine billigen Farbeffekte benötigte, um das Publikum in seinen Bann zu ziehen! SchleFaZ präsentiert ein furioses Flugmonster, das eigentlich von Effekt-Legende Ray Harryhausen designt und animiert werden sollte. Der war allerdings zu teuer, weswegen man einfach einem alten Marionettenschnitzer aus Mexiko 50 Dollar in die Hand drückte, um ihm dafür eine Riesenkralle zu basteln! Die daraus resultierende behämmerte Bachstelze wurde bei der offiziellen Premiere vom Publikum auch direkt schallend ausgelacht – und nicht nur die Darsteller verließen so schnell und unauffällig wie möglich das Kino.

Nicht so wir SchleFaZianer! Wir kosten den Film bis zur letzten Sekunde aus!

Der Cocktail

Zicke Zacke Vogelkacke

Der Zicke Zacke Vogelkacke ist erfrischend wie ein Schiss im Wind, fluffig und fedrig fliegt er in die Kehle, jagt im Sturzflug den Schlund hinunter bis tief in die Leber, nur um dort einen gnadenlosen Vernichtungszug durch die Innereien anzutreten! Aber Vorsicht, seien Sie gewarnt – übermäßiger Genuss kann zu spontaner Mauser, Ausbruch von Vogelgrippe oder unkontrollierter Ei-Ablage führen!

Trinkspruch:

Hey, ihr Vögel! Wollt ihr’s wirklich wissen? Schmeckt wie ins Gehirn geschissen!

Trinkspiel:

Wir heben mit Zicke Zacke Vogelkacke immer dann unser Glas, wenn deutlicher Budgetmangel erkennbar ist und qualitativ unerkennbar in die Billigtrick-Kiste gegriffen wurde. Prooost, SchleFaaaZ!

Rezept

Geschmack

aromatisch-süß

Zutaten
  • 3 cl Jägermeister
  • 3 cl Kahlúa
  • 6 cl Sahne
Zubereitung

Shaker mit Eiswürfeln und den Zutaten befüllen. Kräftig shaken, in einen Tumbler (0,2 l) auf Eiswürfel abseihen.

Dekoration

Ein Teelöffel Pflaumenmus als Topping

Rezeptkärtchen