JETZT
1 min
JETZT
1 min

Gefangene des Universums

STAFFEL 8  | EPISODE 119 |  11.12.2020  |  22:00

Wie man es trotz echter Filmstar-Besetzung versemmeln kann zeigt dieser Film: Weder Kay Lenz (American Graffiti, Begegnung am Vormittag) noch – OMG! – Richard Hatch (Battlestar Galactica, beide Iterationen) oder B-Filmgrößen wie John Saxon können dieses cineastische Geschwurbel retten.

Noch nie waren sich Oliver Kalkofe und Peter Rütten so einig: Gefangene des Universums ist ein von unzähligen Sci-Fi-Gourmets unseres Planeten sträflich vergessenes, kolossal köstliches Fantasyfilm-Soufflé, das schon in der ersten Minute in sich zusammenfällt.“ Nur durch die kompetente Betreuung der Herren Kalkofe und Rütten ist diese „Primitivling meets Hobbybastler“-Zelluloid-Schimäre auszuhalten.

Die unglaublich spannende Handlung? Eine schöne (lechz) Reporterin (Lenz), ein heldenhafter (uga, uga) Elektriker (Hatch) und ein (w)irrer Doktor (egal). Durch eine Zeitmaschine und einen Fehler geraten Dr. Hartmann (der depperte Doktor), Carrie (die, lechz, schöne Reporterin) und Elektro-Dan (uga, uga) in die barbarisch-wilde Parallelwelt „Vonja“. Hier herrschen der zottelige Kleel (Sean Connery für Arme) und verdammt raue Sitten. Carrie und Dan versuchen alles, um in ihre Zeit zurückzukehren, während Dr. Hartmann … Ein B-Movie-Spektakel für das A-Team der Furzfilm-Verkoster – Euch liebe Schlefazianer!

All das ist nur auszuhalten mit der kompetenten Betreuung von Oliver Kalkofe und Peter Rütten.

 

Gefangene des Universums (Prisoners of the Lost Universe) Großbritannien 1983. Science-Fiction /Action. Regie: Terry Marcel.Drehbuch: Terry Marcel, Harry Robertson.Darsteller: Richard Hatch, Kay Lenz, John Saxon u. v. a.

Der Cocktail

Universeller lichtschneller Multi-Dimensions-Umsteller

Der Universelle lichtschnelle Multi-Dimensions-Umsteller ist ein hochprozentiger Portal-Prätorianer, der den physisch wie psychisch nicht ganz unaufwändigen Übergang zwischen den Welten so angenehm wie eben möglich macht.

Trinkspruch:

Willst Du Dich gern gefangen fühlen?

Dann trink das hier, doch bedenke: immer kräftig runterspülen!

Trinkspiel:

Eingenommen wird die Schlotze immer dann, wenn der Film seine großen Stärken im Sektor „flinker, heller Dialogwitz“ voll ausspielt. Boing und Proooost!

Rezept

Geschmack

fruchtig-süß

Zutaten
  • 4 cl Tequila,
  • 4 cl Kruskovac (Birnenlikör)
  • 1 cl Killepitsch
  • Tonic
Zubereitung
 Shaker mit Eiswürfeln und den Zutaten (ausser Tonic) befüllen. Kräftig shaken, in ein Highball- oder Longdrinkglas (0,3 l) auf Eiswürfel abseihen und mit Tonic aufgiessen.
Dekoration

1-2 Cocktailkirschen im Glas

Rezeptkärtchen