JETZT
1 min
JETZT
55 sek
JETZT
2 min
JETZT
2 min

Masters of the Universe

STAFFEL 8  | EPISODE 116 |  18.09.2020  |  22:05

Von Oliver Kalkofe. Dieser Film ist ein furioser fanfucking-tastischer Fantasy-A-Movie-Mega-Blockbuster der obersten Spitzen-Schublade im Deluxe-Regal der Kino-Königsklasse! 22 Millionen Dollar Budget, beinah der teuerste Filme der legendären Cannon-Group überhaupt und basierend auf einer der weltweit erfolgreichsten Spielzeug-Reihen und Action-Cartoon-Serien der 80er Jahre. Die Rede ist natürlich vom unbesiegbaren He-Man und unserem fantastischen Film-Film … FilmFilm … FilmFilmFilmFilm … Film … Film … Film … Film Masters of the Universe.

He-Man war schon immer eine der potthässlichsten und irgendwie auch ganz generell beschissensten Action-Spielfiguren aller Zeiten. Aber unfassbar erfolgreich! Im ersten Jahr 1982 erzielte Mattel allein mit den He-Man-Figuren einen Umsatz von 38 Millionen Dollar, und 1986 bereits 400 Millionen! Nur in Amerika! Dieser kleine Knorpelkackhaufen war damals nicht nur Universums-Master, sondern auch eine Gold-aus-Scheiße-Gelddruck-Maschine!

Erschienen ist Masters of the Universe im Jahre 1987, kurz nach dem Ende der ersten legendären Zeichentrick-Serie und just als die Figurenverkäufe wegen der Transformers und anderer moderner Action-Azubi-Konkurrenz brutal einbrachen. Dennoch wollte man bei Cannon Films noch mal richtig aufs Mett hauen, gab amtlich Kohle aus und holte sich einen wirklich respektablen Cast zusammen, so hum Beispiel JON CYPHER als Duncan beziehungsweise Man-At-Arms, den wir bereits im SchleFaZ: Die Insel der Ungeheuer bewundern durften, die unvergessene Trabbi-goes-to-Hollywood-Glatze James Tolkan oder auch Meg Foster als Evil-Lyn, die Genre-Fans aus Excalibur, John Carpenters Sie leben oder Sam Peckinpahs Osterman Weekend kennen dürften.

Masters of the Universe (Masters of the Universe) USA 1987. Fantasy/Action. Regie: Garry Goddard. Drehbuch: David Odell, Stephan Tolkin, Garry Goddard. Darsteller: Dolph Lundgren, Frank Langella, Meg Forster, Billy Barty u. v. a.

Der Cocktail

He-Man-She-Girl-It-Thing-Trink-Ding

Trinkspruch:
Gegen zu viel Anabolika…helfen unsere Alkoholika!
Trinkspiel:

Gekippt wird immer, wenn die knarzige Knochenfresse Skeletor einen Befehl oder eine Drohung ausspricht. Kurzum: Beim Drohen wie auch beim Befehlen, fließt der Cocktail in die Kehlen! Prooooooost!

Rezept

Geschmack

aromatisch - süss

Zutaten
  • 3 cl Aquavit
  • 3 cl Slivovitz (Pflaume)
  • 2 cl Grenadine
  • Schweppes Wildberry Tonic
Zubereitung
Shaker mit Eiswürfeln und den Zutaten (ausser Tonic) befüllen. Kräftig shaken, in ein Longdrinkglas (0,3 l) auf Eiswürfel abseihen und mit Schweppes Wildberry Tonic aufgiessen.
Dekoration

Knicklichter

Rezeptkärtchen