JETZT
1 min
JETZT
2 min
JETZT
1 min
JETZT
2 min
JETZT
51 sek

Trabbi goes to Hollywood

STAFFEL 8  |  15.05.2020  |  21:55

Von Oliver Kalkofe Dieser SchleFaZ de luxe aus dem Jahr 1991 ist trotz deutschem Hauptdarsteller im Grunde eine komplett amerikanische Produktion und im Mittelpunkt steht auch kein Auto, sondern ein Trabbi.

Für alle nach dem Mauerfall geborenen Zuschauer kurz erklärt: „Trabbi“ ist die kauzige Kurz-Koseform für Trabant, eine stets nur als limitierte Auflage in der damaligen DDR hergestellte und liebevoll-scherzhaft als „Kraftfahrzeug“ bezeichnete Personenwagen-Simulation aus 32 Kilo Duroplast, kubanischem Kunstleder und imitiertem Linoleum-Imitat.

Was aber haben die DDR und deren schief geklebte Automobil-Parodien aus volkseigener Faltpappe mit unserem westdeutschen Moderationswunder Thomas Gottschalk zu tun?

Ganz einfach: Der Thommie spielt den Gunther Schmidt, einen naiven Zonen-Ingenieur, der einen Trabbi entwickelt, der statt mit Benzin durch Rübensaft angetrieben wird und bis auf 250 km/h beschleunigen kann. Quasi eine Art ostdeutsch-veganer Wurzelgemüse-KITT mit Gottschalk als German Hasselhoff. Womit wir nun auch endlich zum Titel unserer bumsblöden Bewegtbild-Blamage für die ganze Familie kommen, nämlich: Trabbi goes to Hollywood! In den USA besser – beziehungsweise, wenn überhaupt – einigen wenigen bekannt als Driving me crazy!

 

Trabbi goes to Hollywood BRD 1991. Komödie. Regie: Jon Turteltaub. Drehbuch: R.M. London, David Tausik, Jon Turteltaub. Darsteller: Thomas Johannes „Thommie“ Gottschalk, Billy Dee Williams, Milton Berle, Michelle Johnson, Peter Lupus u. v. a.

Der Cocktail

Blonder kühler Nasenspüler

Trinkspruch:

Oh mein Gott, wer weckt den Schalk im Nacken? Dieser Drink, sogar beim K…

Trinkspiel:

Bei jedem duften Gottschalk-Gag, hauen wir ein Gläschen weg!

Rezept

Geschmack

fruchtig-süß

Zutaten
  • 3 cl Wodka
  • 4 cl Blue Curaçao
  • 8 cl Orangensaft
  • 12 cl Sekt (Rotkäppchen)
Zubereitung

Shaker mit Eiswürfeln und den Zutaten (ausser Sekt) befüllen. Dann kräftig shaken, in ein Longdrinkglas (0,3 l) auf Eiswürfel abseihen und mit Sekt aufgießen.

Dekoration

Cocktailkirsche

Rezeptkärtchen